27.06.2017
Was war am 19.9.2016 und 7.2.2017 PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 12. Mai 2017 um 16:50 Uhr

Leider hielt die Rettung der SG nicht lange. Der einvernehmliche Vertrag vom Juni 2016 wurde zum Leidwesen von Mitgliedern und Freundschaften bereits wenige Wochen später aufgekündigt.

Somit findet nach 17 erfolgreichen Jahren die Gemeinschaft der SG ein Ende.

BW KundigungOffiziel

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 12. Mai 2017 um 17:00 Uhr
 
Grußwort PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rüdiger Erdmann   
Freitag, den 12. Mai 2017 um 15:22 Uhr

Verehrte Mitstreiterinnen und Mitstreiter, Freunde des Tempelhofer Handball,

nun stehen wir in wenigen Stunden vor den finalen Spielen unserer Teams am 13. Mai 2017 in den Trikots der SG TMBW. In den vergangenen 18 Jahren haben viele ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer, Spielerinnen und Spieler ihr Herzblut in diese Spielgemeinschaft investiert. Mit unbezahlbarem Engagement und viel Leidenschaft wurden die Trainingseinheiten, Punktspiele und Turniere bestritten. Jahr um Jahr stellten wir uns erneut vor die Aufgaben, die dieses Ehrenamt mit sich bringt. Wir taten das gerne und aus Überzeugung. Der Erfolg bestätigt das.

Danke an alle ehemaligen und aktuellen Ehrenamtlichen, auch all denjenigen, die uns Unterstützung in vielfältiger Weise zuteil werden ließen. Dadurch wurde vieles ermöglicht zum Nutzen unserer SpielerInnen aller Altersklassen.

Wir haben die Trennung der SG so gestalten können, dass der Spielbetrieb unserer Teams nicht betroffen wurde. Auch hierfür danke ich den Beteiligten.

Im Namen aller wünsche ich uns am Samstag, dem 13.05.2017 (und darüber hinaus) ein Torfestival und natürlich die erhofften Siege.

Über regen Besuch an diesem historischen Tag sollten wir nicht reden müssen, er sollte selbstverständlich sein.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 12. Mai 2017 um 16:48 Uhr
 
Die „Hateful 8“ der M2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Linksaussen   
Dienstag, den 28. März 2017 um 17:08 Uhr

M2 gewinnt gegen SV Adler 28:31

Nicht in Wyomimg sondern in der Bosehalle. Sontag Nachmittag, bei bestem Wetter trafen sich die glorreichen Tempelritter der M2 zum Spiel gegen SV Adler. Björn, aus seinem Urlaub frisch erholt machte aus den 7 Spielern der letzten Woche die „Hateful 8“. Und Sie wussten, wir sind nicht ohne Grund hier alle zusammen gekommen. Ein gewohnter Blick auf die Gegnerseite zeigte, 11 Mann von Adler, welche das Spiel nicht kampflos abgeben wollten. Schiedsrichter waren nicht angesetzt so ließ man 2 Adlergesellen das Spiel leiten. Die M2 brachte die richtige Einstellung mit zum Spiel. Spaß haben und gewinnen. Wir sind es ja gewohnt dass der Gegner mehr Spieler hat als wir. Also was soll es. Eine gute Deckung aufbauen und mehr Tore werfen als der Gegner. Was die M2 zeigte war eine spielerische Dominanz mit Licht und Schatten. Mit Spielwitz, eingeübte Auslösehandlungen und viel Disziplin war die M2, trotz einiger Schwächephasen, immer einen Tick besser als der Gegner. Die Anfangsphase war auf beiden Seiten dennoch etwas Nervös. Nach 15 Minuten, bei einen 8:8 wurde Zwischengas gegeben und ein deutliches 10:15 erspielt. Leider ließ man Adler zur Halbzeit noch mal auf 12:15 herankommen. In der 2. Halbzeit taktierte der Gegner mit einer Manndeckung auf unseren Arne, was auch Wirkung zeigte. Aus einem 4 Tore Vorsprung 16:20 glich Adler zum 22:22 aus und gingen danach sogar mit 26:23 in Führung. Das Resultat aus einer Unterzahl, wegen einer 2x2 Minuten Zeitstrafe und weiteren dubiosen Entscheidungen. Schierdrichter kann man leider nicht verbal überzeugen, Lieber Tempelritter. Was folgte war aber hateful für den Gegner, mit einem lauf von 2:8 wurde das Spiel gedreht und mit 28:31 gewonnen. Das taktische Konzept, Rotation im Spielaufbau, (Manndeckung gegen Arne) Besonders Anian, Mirco und Arne am Kreis haben in dieser Phase Verantwortung übernommen und eindrucksvoll genetzt. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, Toll, da sich alle in die Torschützenliste eingetragen haben. Super Leistung.

Mirco 5, Björn 4, Arne 3, Kaja 4, Rik 4, Anian 6/1, Pascal 5, Tim

Weiterlesen...
 
Und weiter geht die Erfolgswelle! – 23:36 (8:13) bei Turnsport 11! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Basti Viehstädt   
Montag, den 27. März 2017 um 15:43 Uhr

Die M1 reitet weiter auf der Erfolgswelle, die seit Dezember 2016 anhält. Mit dem nunmehr achten Sieg in Folge hält man weiter Kontakt zu den ersten Drei der Verbandsliga, wobei erfreulicherweise das Polster zu den unteren Tabellenregionen mittlerweile größer geworden ist.


Gegen die Weddinger Sportsfreunde am Samstag reichte eine maximal durchschnittliche Leistung um einen klaren Auswärtssieg einzufahren. Insbesondere in der ersten Halbzeit wurden haarsträubende individuelle Fehler begangen, die allerdings von einem noch schlechteren Gegner nicht bestraft wurden.
Ähnlich wie im Hinspiel begannen wir unkonzentriert und vergaben gute Einwurfmöglichkeiten. Der Unterschied zum Hinspiel war zum einen die bessere Abwehrarbeit und zum anderen, dass wir gegen Ende der ersten Halbzeit endlich unsere Chancen nutzten.
Somit konnte man sich trotz dürftiger Leistung einen 13:8 Vorsprung erarbeiten.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt: Chancen konsequenter genutzt, der Gegner in allen Belangen unterlegen, Ergebnis 23:36.

In den letzten fünf verbleibenden Spielen sollte der Mannschaft allerdings klar sein, dass mit so einer Leistung keinen Blumentopf gegen die weiteren Gegner gewinnt, geschweige denn Punkte.

Am Samstag gibt eines von drei „Endspielen“ um Platz drei (Preussen -13, Rudow -14, Hellersdorf -14). Gewinnt die M1 (-10) diese drei Spiele ist die Wahrscheinlichkeit hoch am Ende eben diesen dritten Platz zu erreichen.
Dafür heißt es weiter fleißig zu trainieren! Weiter so!

Torschützen:
Heinks 3, Abu-Haj 7/3, Warnst 2, Reinke 2, Jobs 1, Krey 8, Fritz 2, Reichwald 5. Schewetzky 1, Swientek 3, unbekannt 3

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. März 2017 um 15:43 Uhr
 
mD: 3. Platz in der Verbandsliga erreicht PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 28. März 2017 um 11:29 Uhr

IMG 3151

Unsere mD spielt eine tolle Saison und beendet das Verbandsligajahr 2016/ 2017 mit einem hervorragendem 3. Platz. Glückwunsch Jungs!

 
MC: Gerechtes Remis bei SG NARVA PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 26. März 2017 um 07:38 Uhr

Bei unserem letzten Spiel in der aktuellen Saison waren wir zu Gast im Friedrichshain bei der SG NARVA. Im Hinspiel boten sich beide Teams einen heißen Schlagabtausch auf und neben dem Feld. Wir hatten uns viel vorgenommen für diese Partie.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

TSV Tempelhof-Mariendorf
Banner
Viking
Banner
Sponsor des Moments
Banner
Grädler
Banner