07.12.2016
mC: ungefährdeter Auswärtssieg beim CHC PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rüdiger Erdmann   
Sonntag, den 20. November 2016 um 17:29 Uhr

Samstag Nachmittag waren wir zu Gast beim Tabellenschlusslicht, dem CHC. Die Gastgeber sind durch diverse Abgänge zu anderen Vereinen arg gebeutelt. Dennoch, wie so oft, tut man sich gerne etwas schwerer bei solchen Gegnern. Doch diesmal stimmte die Einstellung aller Spieler (es waren alle 14 im Einsatz). Viel möchte ich nicht schreiben, zu deutlich ist das Ergebnis. Sicher gewannen wir mit 47:24. Ich ziehe meinen Hut vor der Moral der Gastgeber, denn sie gaben sich nie auf und blieben fair in den Aktionen. Hat man auch nicht oft.

 
mC: Heimsieg gegen VfL Tegel: 37:33 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rüdiger Erdmann   
Samstag, den 12. November 2016 um 18:43 Uhr

Heute stand wieder der Ligabetrieb im Vordergrund. Gäste waren die Mannen des VfL Tegel, der vor dem Spiel mit uns Punktgleich im Mittelfeld der Tabelle stand.

Weiterlesen...
 
mD: Pokalfight bei den Füchsen: hauchdünne Niederlage nach Verlängerung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Maximilian Wesch   
Montag, den 07. November 2016 um 12:03 Uhr

Nach den beiden unglücklichen Niederlagen gegen die Füchse in der letzten Saison fuhren wir hochmotiviert zum Pokalspiel nach Füchse Town.

Wir waren sehr gut vorbereitet und ahnten, dass in unserer derzeitigen Verfassung auch gegen die Füchse was drin sein müsste. Doch leider kam es wieder anders.

Wieder einmal drehte unser Gegner das Spiel in den entscheidenden Sekunden zu seinen Gunsten.   Endstand 36:35 für die Füchse nach Verlängerung.

Unglücklicher konnte die Partie nicht beginnen: zunächst erschienen die Schiedsrichter nicht, sodass ein „ungelernter“ Spielervater der Füchse und ein zufällig in der Halle anwesender C-Jugendlicher des Gegners das Spiel leiten mussten. Ein Umstand, der uns nicht unbedingt  zum Vorteil gereichte….sagen wirs mal so.

Dann kollabierte auch noch unser wichtiger Spielmacher, Tobi Berens, ca. 5 Minuten nach Spielbeginn. Somit standen wir nur mit zwei „etatmäßigen“ Rückraumspielern da.

Die Jungs ließen sich nicht beirren und führten nach tollem Zusammenspiel 16:15 zur Halbzeit.  Das Spiel blieb eng und 5 Sekunden vor Schluss erzielten wir den viel umjubelten Ausgleich. Verlängerung.  Dieses Szenario kannten wir ja schon aus dem Pokalfinale und hofften, diesmal den Spieß umdrehen zu können. Doch leider machte sich wieder die athletische Überlegenheit der Füchse bemerkbar und die Beine wurden in der Abwehr aufgrund fehlender Wechselmöglichkeiten immer  schwerer. 

Trotzdem: eine herausragende Leistung der Jungs, die sich mit diesem Spiel viel Respekt verschafft haben.

 
der Heimspieltag der mE-Jugend PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Kurt   
Samstag, den 05. November 2016 um 19:22 Uhr

mE Jugend 1

 Am 19.11 findet unser Handballturnier in der Zeit von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr in der Kolonne statt. 

Als turnierverantwortliche Mannschaft werden wir an diesem Turniertag den Schiedsrichter stellen.  

Wer kann an diesem Tag als Schiedsrichter unsere Spiele pfeifen?

Es grüßt Euch die mE-Jugend

 
mC: Pokalkracher gegen Lichtenrade PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rüdiger Erdmann   
Montag, den 07. November 2016 um 09:59 Uhr

Das Achtelfinale im Pokal führte uns zu unserem südlichen Bezirksnachbarn, dem VfL Lichtenrade. Beide Teams kennen und schätzen sich seit Jahren und so durften alle einen spannenden Pokalfight erwarten. Dieses Spiel werden wohl alle in denkwürdiger Erinnerung behalten.

Weiterlesen...
 
mA: SG TMBW vs SG Narva 24:24 (10:12) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Linksaußen von Linksunten   
Montag, den 10. Oktober 2016 um 10:32 Uhr

Nach dem erfreulich guten Saisonstart mit drei Punkten aus zwei Spielen gastierte gestern mit der SG Narva das erste richtige Schwergewicht der Liga in unserer Kolonnenhalle. Die Friedrichshainer ließen in den Partien zuvor nichts anbrennen und hatten nach drei Siegen bereits 32 Tore mehr geworfen als kassiert. Mit der Favoritenrolle hatten wir demnach rein gar nichts zu schaffen. Narva hatte die absolvierten Spiele allesamt bereits zum Halbzeitpfiff deutlich im Griff (19:8 vs. Preussen; 16:7 vs. Spandau; 15:7 vs. Wildau). Die Trainer hatten aber Vertrauen, dass wir das Spiel lange annähernd offen gestalten können, wenn wir unser Leistungsvermögen in der Deckung abrufen können.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

TSV Tempelhof-Mariendorf
Banner
Viking
Banner
Sponsor des Moments
Banner
Grädler
Banner